Anzeige

ver selb polizei 052111.5.2021 – Euphorie und Freude auf der einen Seite, Corona aber auf der anderen. Die Vernunft hat überwogen, wenngleich keine leichte Entscheidung für die Verantwortlichen. Gerne hätten die Selber Eishockeyfans ihrem erfolgreichen Team zugejubelt, die Mannschaft hätte sich zudem ins Goldene Buch der Stadt Selb eintragen sollen. Doch letztendlich hatten die Behörden etwas dagegen.

Was war geschehen? Die Stadt Selb um Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch wollte nach dem grandiosen sportlichen Erfolg des VER Selb das Team von Trainer Herbert Hohenberger würdigen. Im Rahmen einer Ehrung in der ehemaligen Stadiongaststätte sollte sich die Mannschaft gar ins „Goldene Buch der Stadt Selb“ eintragen.

Auch wenn weitestgehend Geheimhaltung geboten war, so bekamen Fangruppierungen dennoch Wind von dieser Veranstaltung. Da ein gemeinsames Feiern von Fans und den Eishockeyspielern in dieser Saison bekanntlich nicht möglich war, so rief man dazu auf, die Mannschaft wenigstens am Vorwerk zu empfangen und die VER-Cracks entlang der Hanns-Braun-Straße zu beklatschen. Stehende Ovationen im Spalier, bei denen es aber auch klar hieß: Abstand halten, FFP2-Masken tragen.

ver selb polizei 05212Zahlreiche Eishockeyfans pilgerten tatsächlich voller Vorfreude aufs Vorwerk. Sie wollten, wenn sie die Spieler in dieser Saison schon nur via Internet-Livestream haben sehen können, ihre Helden zumindest einmal live sehen, vom Straßenrand aus zum Erfolg und dem damit verbundenen sportlichen Aufstieg in die DEL2 gratulieren. Doch rasch gab es bei den Anhängern statt freudiger eher enttäuschte Gesichter. Kurz zuvor haben sich der Verein, die Stadt Selb, das Landratsamt und die Polizei entschieden, die die Fanaktion natürlich auch in Erfahrung brachten, die ohnehin nicht öffentliche Ehrung aus Infektionsschutzgründen abzusagen, größere Menschenansammlungen, bei denen die Corona-Regeln nicht eingehalten werden, waren zu befürchten.

Somit wurde die damit indirekt verbundene Fanaktion unterbunden. Mehrere Polizeistreifen waren vor Ort, um die Fans zu informieren, aber auch auf die Einhaltung entsprechender Regeln hinzuweisen und zu ermahnen.

ver selb polizei 0521

selb-live.de – Michael Sporer

 

 

FacebookXingTwitterLinkedIn