Anzeige

mittelschule selb 012226.1.2022 - In den ersten beiden Schulwochen nach den Weihnachtsferien führten die Klassen 10M und V2 der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule Selb ein „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ – Projekt durch. Dazu beschäftigten sie sich mit den einzelnen Menschenrechten wie das Recht auf Bildung, die Menschenwürde oder die Freiheit.

Zudem suchte sich jede Schülerin und jeder Schüler einen bekannten, manchmal aber auch unbekannten Aktivisten aus, um diesen den Mitschülern vorzustellen. Die Schülerinnen und Schüler erstellten Plakate und präsentierten die Ergebnisse in der Klasse. Damit auch andere Schüler von berühmten Aktivisten und ihrer Arbeit erfahren können, sind Plakate im Schulgebäude ausgestellt. Für die Schüler war das Projekt sehr interessant und der eine oder andere macht sich sicher noch weiter Gedanken über dieses Thema. Die Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule Selb trägt seit 2019 das Prädikat „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Dazu werden regelmäßig Projekte durchgeführt, die sich auf dieses Thema konzentrieren.

mittelschule selb 0122

Bild: Die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler werden auf Stellwänden präsentiert und von der Klassenleiterin der V2 Judith Schaller und Schülerinnen und Schülern vorgestellt.

selb-live.de – Presseinfo Mittelschule Selb

 

FacebookXingTwitterLinkedIn