Anzeige

wgg selb 062024.6.2020 – Gibt es Größen von Schachbrettern, auf welchen zwei Spieler mit einem Springer zwei verschiedene vorgegebene Ziele mit gleich vielen Zügen erreichen können? Warum gibt es Quadratzahlen mit einer bestimmten Eigenschaft, aber nicht mit einer sehr ähnlichen anderen Eigenschaft?

Wie schaut die Primfaktorzerlegung der 19702020. Zahl einer bestimmten Zahlenfolge aus? Warum ist die Summe des Produktes von je zwei Streckenlängen in einem Kreis immer konstant, egal wo man einen bestimmten Punkt ansiedelt?

Das waren die Aufgaben, die in der ersten Runde des „Bundeswettbewerbs Mathematik“ zu lösen waren. Auf gut 30 Seiten erledigte das Tom Hapke (zweiter von rechts) völlig fehlerfrei und erhielt dafür den ersten Preis und natürlich den Einzug in die zweite Runde.

Schulleiterin Tabea-Stephanie Amtmann, sein Mathematiklehrer Ralf Taumann und Jürgen Grießhammer, der Koordinator für naturwissenschaftliche Wettbewerbe am Walter-Gropius-Gymnasium (von rechts), sind sehr stolz auf ihren erfolgreichen Schüler und wünschen ihm, coronabedingt mit Maske und Abstand, viel Glück für die zweite Runde, die er nach eigenem Bekunden auch schon weitestgehend gelöst hat.

wgg selb 0620selb-live.de – Presseinfo WGG Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn