Anzeige

Sondermagazin Selber Wiesenfest 2022 - Hier kostenlos online lesen

Gedruckte Hefte ab sofort kostenlos erhältlich bei u.a. Edeka Egert, Sparkasse, Metzgereien Schmidkunz, Sandner, Hobelsberger, Bäckerei Vogel, Popp, Brunner, Beck ums Eck, Eis Punto, Touristinfo, VR Bank, Commerzbank, Outlet Center Selb, Rosenthal Outlet Center, Blütenzauber, Alte Apotheke, Zeitschriften Popp…

ECE Logo221.6.2022 – Erfolgreich in ihren Spielen waren die Herren 60 und Herren 70 des EC Erkersreuth. Dagegen unterlagen die Herren-Teams I und II als auch die Damenmannschaft. Alle aktuellen Spielberichte vom Wochenende >>>

Herren 70, Landesliga 2: EC Erkersreuth – Coburger Turnerschaft 5:1

In Rekordzeit fertigten die ECEler die Coburger Turnerschaft ab, die vor der Saison als Mitfavorit gesehen werden musste. Fast ausnahmslos glasklare Siege konnten gefeiert werden. Lediglich dem mit einer hartnäckigen Verletzung kämpfenden Wolfgang Geyer war es nicht vergönnt, den Sieg einzufahren. Alle anderen Paarungen waren jeweils nach kurzer Zeit beendet. Die starke Erkersreuther Mannschaft hat es nun in der Hand, in den beiden restlichen Partien in Küps und zu Hause gegen den TC Rehau die Meisterschaft in der Landesliga 2 zu erringen.

Ergebnisse: Cedres – Finzel 6:0/6:1, Vahle – Sebald 6:1/6:0, Purrucker – Schanbacher 6:0/6:0, Geyer – Schwindt 6:3/0:6/5:10; Cedres/Viebig – Finzel/Schwindt 6:0/6:0, Purrucker/Baumgartl – Sebald/Schanbacher 6:2/6:1.

 

Herren 60, Nordliga 1: EC Erkersreuth – TSV Himmelkron 5:1

Die ECE Herren 60, mit Unterstützung von Hans Purrucker an Position Eins, setzen gegen die Gäste aus Himmelkron ein Ausrufezeichen und holen den ersten Sieg in dieser Saison. Hans Purrucker drehte das Spiel nach Rückstand im ersten Satz zu seinen Gunsten und lieferte auch im zweiten Satz ein spannendes Match. Virgil Halmaghi, Manfred Kolofik und Roland Korlek waren in Bestform und gewannen klar. In den Doppeln zeigten Halmaghi/Korlek nochmals eine starke Leistung. Den Ehrenpunkt holten die Himmelkroner im Einserdoppel gegen Bareuther A./Zeidler.

Ergebnisse: Purrucker – Shinköthe 7:5/6:2, Halmaghi - Knarr 6:3/6:2, Kolofik – Bittermann 6:0/6:1, Korlek – Anecken 6:2/6:1; Bareuther A/ Zeidler – 2:6/2:6, Halmaghi/Korlek – Bittermann/Naefken 6:0/6:4.

 

Damen, Nordliga 4: TeG Steinwald-Fichtelgebirge II – EC Erkersreuth 4:2

Auch die Damen des EC Erkersreuth durften bei sonnigen 35 Grad auf dem Ascheplatz bei den Gegnerinnen in Waldershof antreten. An den Start für die Einzel gingen Svenja Fröhlich, Maria Golbs, Lisa Schiener und Andrea Kesselboth. Trotz langer Verschnaufpausen und der Versorgung mit Eiskübeln, machte die Hitze allen zu Schaffen. Andrea Kesselboth gewann den 1. Satz für sich und führte hoch im 2., musste sich aber leider in einem hart umkämpften Matchtiebreak schließlich geschlagen geben, sodass es nach den Einzeln 4:0 für die Gegnerinnen stand. Zu den Doppeln wurde Daniela Licht eingewechselt und alle hatten dann die richtige Betriebstemperatur, sodass zwei erfreuliche Siege eingefahren werden konnten.

Ergebnisse: Fröhlich - Combé 2:6/2:6, Golbs - Rur 1:6/1:6, Schiener - Schindler 1:6/3:6, Kesselboth - Burger 6:4/5:7/3:10. Licht/Fröhlich - Combé/Rur 6:3/6:3, Golbs/Schiener - Schindler/Burger 6:4/6:3.

 

 

Herren, Nordliga 1: EC Erkersreuth I - TC Etzenricht 4:5

Am ersten Spieltag nach der Pfingstpause trafen die Herren I der ECEler auf die Gäste vom TC Etzenricht. In der ersten Runde der Einzel konnten die ECEler Stefan Uhl und Michael Pauker ihre Kontrahenten deutlich in zwei Sätzen schlagen. Kevin Lautenbacher musste nach einem guten Start seinem Gegner zum Sieg gratulieren. In der zweiten Runde der Einzel musste sich Timo Müller nach langem Kampf im Match-Tie-Break geschlagen geben. Maxi Meier musste trotz Führung verletzungsbedingt aufgeben und Fabio Müller verlor knapp in zwei Sätzen. Somit stand es nach den Einzeln 2:4. Bei den Doppeln ersetzte Matthis Grandits den angeschlagenen Maxi Meier. Das Doppel Grandits/Müller F. fand nicht ins Spiel und musste das Match an die Gegner abgeben.

Die Doppel Müller T./Pauker und Uhl/Lautenbacher konnten noch zwei weitere Punkte für die ECEler holen. Am nächsten Sonntag reisen die Herren I zum TC Kirchenthumbach. 

Ergebnisse: Uhl - Franz 6:3/6:3, Müller T. - Friedrich 6:7/6:4/3:10, Pauker - Toth 6:3/6:0, Meier (w.o.)  - Moos 6:4/3:4, Lautenbacher - Paulus 4:6/1:6, Müller F. - Rupprecht 2:6/4:6; Müller T./Pauker - Franz/Moos 6:1/6:1, Uhl/Lautenbacher - Friedrich/Rupprecht 6:3/6:3, Grandits/Müller F. - Toth/Paulus 1:6/0:6.

 

Herren, Nordliga 3: TC Rot-Weiß Gefrees - EC Erkersreuth II 7:2

Bei schweißtreibenden Temperaturen von über 30 Grad unterlagen die Herren II des ECE dem TC Rot-Weiß Gefrees am Ende mit 7:2. In der ersten Einzelrunde konnte lediglich Ralf Dörr mit einem glatten Zweisatzsieg einen Match-Punkt für die Erkersreuther einfahren, während Christoph Tröger und Fabian Bauer deutlich den Kürzeren zogen. Im Anschluss daran lieferte Jan Becker seinem Gegenüber großartige Ballwechsel, musste sich aber dennoch knapp in zwei Sätzen geschlagen geben.

Dennis Schiener und Hannes Sollfrank blieben an diesem Tag gegen starke Gegner chancenlos. Somit war die Auswärtsniederlage bereits nach den Einzeln besiegelt. In den Doppelpartien konnten Jan Becker und Ralf Dörr den zweiten und leider auch letzten Punkt auf der Haben-Seite verbuchen. Bauer/Sollfrank sowie Schiener/Tröger gingen ohne Satzgewinn leer aus.

Ergebnisse: Jerschl - Becker 6:3/6:4, Bär - Bauer 6:1/6:0, Jakob - Schiener 6:1/6:1, Benker - Tröger 6:3/6:2, Ferfers Willi - Sollfrank 6:2/6:1, Huber - Dörr 0:6/1:6; Jakob/Baier - Becker/Dörr 3:6/6:7, Bär/Huber - Bauer/Sollfrank 6:2/6:2, Benker/Ferfers - Schiener/Tröger 6:2/6:4.

selb-live.de – Presseinfo EC Erkersreuth

 

FacebookXingTwitterLinkedIn